Neue STAKKIE-Homepage

Der STAKKIE (STAdtelternrat für KindergartenKinder und Ihre Eltern) ist ein Organ der Elternvertretung auf kommunaler Ebene der Stadt Weimar.

Vor langer Zeit gab es eine Homepage, u.a. mit einer Liste der Weimarer KiTas. Leider ist die alte Seite nicht mehr erreichbar, die alte Domain in privater Hand und der Ansprechpartner meldet sich einfach nicht. Also musste eine neue Adresse her.

Wolfram war so freundlich erstmal die neue Domain zu registrieren. Montag Abend haben wir uns dann mit Daniel und Andreas zusammengesetzt und zumindest mal das Grundgerüst gebastelt. Das Ergebnis kann hier bestaunt werden.

Wenn alle Beteiligten die ersten Gehversuche mit WordPress hinter sich haben, wird die Seite sich hoffentlich in der nächsten Zeit mit weiteren Inhalten füllen und eine Anlaufstelle für alle interessierten Eltern werden.

fehlende Header-Files bei Debian

In einem jungfräulichen Debian-System fehlen verschiedene Header-Files und ein paar andere Sachen, die man für einen build-Prozeß im Allgemeinen braucht.

Ein apt-get install build-essential spart einem die Suche nach den benötigten Paketen.

Danke an [tim](http://blog.feint.org) für den Tip

git-rails

Rails bewegt sich ja nun immer schneller weg von SVN als Tool zur Versionsverwaltung und hin zu Git. Die Vorteile liegen auf der Hand. Dezentrale Repositories und ein relativ schmerzarmes mergen verschiedener Branches gehören auf jeden Fall dazu.

Will man seine eigenen Rails-Projekte mit Git verwalten so sollte man sich auf jeden Fall auch mal [git-rails](http://rubyforge.org/projects/git-rails/) anschauen. Das bietet einige nette Helferlein im Umgang mit Rails-Anwendungen. Kleines Beispiel gefällig?

Ein git-rails init erzeugt gleich mal das passende .gitignore welches die Dateien ausschließt, die man üblicherweise nicht im Repository haben will, also log-files und ähnliche.

mod_rails

[mod_rails](http://www.modrails.com/) auch bekannt als Passenger wurde bereits vor einigen Tagen veröffentlicht. Aber vielleicht hats ja doch der eine oder andere noch nicht gehört/gelesen.

mod_rails ist im Grunde genommen ein Apache-Modul zum direkten ausführen von Rails-Anwendungen unter Apache. Die Konfiguration ist relativ einfach. Auf der Seite bzw. während der Installation gibts einige Beispiele.

Zur Performance kann ich noch nicht viel sagen. Der erste Aufruf einer Seite, die mittels mod_rails ausgeliefert wird, dauert etwas länger, weil das komplette Framework zunächst geladen wird. Die nächsten Aufrufe gehen dann deutlich schneller vonstatten. Bewegt sich aber alles im Sekundenbereich, also durchaus akzeptabel. Vergleich mit mongrel und vorgelagertem proxy_balancer steht noch aus. Mal schaun.

Klackende Festplatte unter OSX

Letzte Woche hatte ich ja meine [neue Festplatte eingebaut](http://www.habsch.net/2008/04/22/powerbook-harddisc-recovery/). Diese läuft eigentlich auch ganz nett, macht sich aber ab und an mal durch ein ziemlich deutliches Klack-Geräusch bemerkbar. Irgendwie beunruhigend. Kurze Recherche ergab, das das Geräusch beim Parken/Entparken der Köpfe entsteht. Eigentlich sollte dieser Vorgang nicht allzu oft passieren. Aber leider scheint da irgendwie das Zusammenspiel von Betriebssystem und Festplatte nicht zu passen. whatever

[Hier](http://mckinlay.net.nz/hdapm/) gitb es ein nettes kleines Tool nebst eigenem StartUpItem, welches die APM Einstellungen der Festplatte auf geeignete Werte setzt. Bei mir war danach das Klacken weg.

P.S.: eine normale Festplatte “überlebt” ca. 300.000 Parkvorgänge. Einige User berichten von bis zu 20.000 in den ersten paar Tagen ohne die geänderten Werte. Die Verwendung des Tools trägt also wesentlich zur Verlängerung der Lebensdauer der Platte bei.

P.P.S.: [hier](http://smartmontools.sourceforge.net/) gibts Tools zum auslesen der S.M.A.R.T.-Werte der Platte. Da stehen auch die bereits absolvierten Zyklen dabei. Könnte vielleicht auch den einen oder anderen interessieren.